Oberflächenbehandlung Edelstahl

Aus korrosionstechnischer Sicht ist das Beizen die beste Methode Anlauffarben, Zunder, Fremdmetalle und andere metallische Verunreinigungen zu entfernen.Die Korrosionsbeständigkeit von nichtrostenden Stählen wird durch einen dünnen, sehr dichten Film von Oxiden der Legierungsbestandteile – die Passivschicht – gewährleistet. Eine Störung dieses schützenden Films durch Fremdrost, Zunder, Anlauffarben oder die mechanische Bearbeitung der Oberfläche kann partiell Korrosion bewirken. Grundvoraussetzung für die optimale Ausbildung der schützenden Passivschicht ist eine metallisch reine und möglichst glatte Oberfläche des Edelstahls.

BEIZEN MIT BÄDER

BEIZEN MIT BÄDER

Dimension Säure- und Laugenbad

L x B x T= 2700 x 1100 x 2000mm

Geeignet für grose Serien und Rohrleitungssysteme.

Die Bäder werden jeden Monat von einer externen Firma

analysiert und protokoliert, so das eine stetige hohe Qualität

gewärleistet werden kann.

BEIZEN MIT PINSEL

BEIZEN MIT PINSEL

Das zentrale Element der TIG Brush isr der elektrisch leitfähige Pinsel, mit diesem wird eine spezielle Reinigungsflüssigkeit aufgenommen und auf die zu reinigenden Bereiche aufgebracht und damit die beim Schweissen entstehen Eisenoxidflecken entfernt. Der Pindel wandelt an seinem Borstenenden den elektrichen Strom in hohe Temperaturen um. Die bei Raumtemperatur reaktionsneutrale Reinigungflüssigkeit wird hierbei aktiviert, so dass eine beschleunigte chemische Wirkung auf der Edelstahloberfläche entsteht. Anders als bei Beizpaste sind die aktiven Bestandteile der Reinigungsflüssigkeiten von Natur aus nicht gesundheitsschädlich und bei korrekter Anwendung ungiftig für die Umwelt.

Geeignet für grosse Teile und auf Baustellen.